Zauberhafter Sonnenaufgang auf dem Brocken. Das MDR Fernsehteam filmte und fotografierte mich und Ramon, sowie unseren Fotokollegen Manfred Delpho beim Fotografieren.

https://www.mz-web.de/landkreis-harz/traumhaft-fuer-diesen-anblick-haben-fotografen-auf-dem-brocken-uebernachtet-29630196

Erst am späten Nachmittag zog der Hochnebel langsam auf und die Sonne kam wieder zum Vorschein und bescherte uns noch einige schöne Motive.

 

Dezember 2017
Die Weihnachtsmärkte schmücken unser Städte mit tausenden von Lichtern. Ein langer Wunsch von uns war es, einmal den Weihnachtsmarkt in Wernigerode und Quedlinburg im Harz zu besuchen. Leider ohne Schnee. Davon gab es dann in der dritten Adventswoche im Erzgebirge genug. Das Weihnachtsdorf Seiffen im Erzgebirge ist immer einen Besuch wert.

Anfang November trafen wir uns mit dem Fotokollegen Manfred Delpho im Harz. Es war eine schöne inspirierende Tour. Gegen Ende November präsentierte sich das Wetter in ein elegantes Grau. Ich liebe diese Zeit, wenn dichter Nebel, den Wald in ein mystisches Licht tauchen.

Der Oktober könnte ein halbes Jahr dauern, und ich glaube, da hätte ich immer noch nicht geschafft, was ich mir alles vorgenommen habe. Also muß man sich entscheiden für eine Gegend. Dieses Jahr besuchten wir den Südwesten in Deutschland und hatten unglaubliches Glück mit dem Wetter. Es passte einfach alles.

Nach vielen Jahren, waren wir mal wieder in der Bretagne. Die Küste ist so vielseitig. Ob Felsküste oder lange Sandstrände, Leuchttürme und alte Burgen am Meer. Es ist großartig hier zu fotografieren. Auch im Landesinneren gibt es viel zu entdecken, wie diese alten Sindelbuchen.

Die Tage werden wieder kürzer und die Nächte wieder länger, so dass sich an schönen, sonnigen Tagen über Nacht leichter Nebel bilden kann.  Besonders schön sind solche Morgenstimmungen in einer blühenden Heide- oder Auenlandschaft.

Anfang Juli geht es für uns immer in die Alpen. Der Alpenfrühling in den Dolomiten ist jetzt auch in den höheren Lagen angekommen. Überall blüht es im Überfluss.

Ich liebe das Morgenlicht, die Stille, die Frische, das sanfte Licht. Im Juni ist das frühe Aufstehen schon eine Herausforderung, da die Nächte recht kurz sind. Im Moor leuchtet das weiße Wollgras im Gegenlicht und auf den Bergsommerwiesen blühen in wunderschönen Farben Lupinen, Schlangenknöterich, Waldstorchenschnabel und vieles mehr. Im Juni waren dieses Jahr die heißesten Tage und ich glaube einer davon war, als wir die kleine Wölfe am Wolfsgehege im Naturpark Solling fotografiert haben. Trotz Hitze spielten die kleinen Wölfe recht lebhaft, und wir kamen ganz schön ins Schwitzen beim Fotografieren.

Bereits 2016 auf unserer Reise entlang der Küste Nordirlands stand fest, dass wir 2017 auf die grüne Insel zurückkehren werden. Dieses Mal haben wir den Westen der Insel besucht, mit den wunderschönen Buchten von Dingle und den irischen Highlands von Connemara. Im Killarney Nationalpark haben es mir besonders die alten Eiben- und Eichenwälder angetan, sie ließen mich in eine andere Zeit versetzen. Es war wie in einem Märchenwald.

Schon Anfang April standen die Obstbäume in voller Blüte und der Wald im Hallerbos war überzogen von einem Teppich aus violetten Bluebells (Hasenglöckchen). Im Nationalpark Hainich ist im Frühjahr der Waldboden übersäht mit vielen Frühblühern, wie der violette-hohle Lerchensporn.

Anfang März flogen wir nach Island, der Traum eines jeden Fotografen. Was man im wahrsten Sinne des Wortes auch so sagen kann. Ich habe zwar die Fotografen nicht gezählt, die mit uns morgens an der Eisberg Beach fotografiert haben, aber 50-60 waren es bestimmt. Es gab auch noch Stellen, die wir ganz für uns genießen konnten, wie die Nacht bei eisiger Kälte mit wunderschönen Nordlicht am Wasserfall Aldeyjarfoss.

 

Der Februar war eigentlich ein reiner Büromonat. Nur an wenigen Tagen sind wir vor die Tür gekommen.

Nachdem es in den ersten beiden Januarwochen nicht nach Winter aussah, kam er dann doch noch. Wir machten uns auf dem Weg in die bayerischen Alpen und wir hatten Glück, mehrere Tage hintereinander gab es traumhaftes Winterwetter, mit Morgennebel am Kochelmoos und strahlenden Sonnenschein in den Bergen. Ein Winterwonderland!